Würdelos ins Glück – oder mit Haltung ins Klo greifen?

Photo by Marc Schaefer on Unsplash

Ja – was ist besser? Ohne viel nachzudenken und sich zu bemühen, ins Glück? Oder gedankenschwer und mit wehenden Fahnen aufrecht ins Klo?

Das heutige Zitat stammt aus einem Artikel einer meiner Lieblingskolumnisten, des Journalisten und Kabarettisten Guido Tartarotti. Hier ein Link zum Beitrag, in dem er seinen Freund M. beschreibt:

https://kurier.at/kolumnen/der-kerl-ist-vermutlich-ein-genie/400531321

Möchte man mit M. tauschen? Mit jemandem, der, so schreibt Tartarotti, „gnadenlos glücklich“ ist? Mir fällt zwangsläufig ein bekanntes Zitat von Buddha ein:

Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklich-sein ist der Weg.

Siddharta Gautama Buddha (560-480 v. Chr.)

Also, will ich mit M. tauschen? Ja, manchmal sicher. Vor allem dann, wenn es nicht so läuft. Wenn das Glück weit entfernt scheint. Aber für immer? Ich weiß es nicht.

Im Nachhinein betrachtet hat manches, was ich als Unglück betrachtet habe, dazu geführt, neue Wege zu entdecken, die ich sonst nicht gefunden hätte. Leider nicht immer.

Schlußendlich muß jeder diese Frage für sich selbst beantworten. Ich würde sagen, vollständig tauschen nicht – aber ein paar Scheiben von M. abschneiden, ja. Schließlich ist M. – so Herr Tartarotti – „vermutlich ein Genie“ – und wer von uns ist das schon? 🙂

Guido Tartarotti auf Twitter
Guido Tartarotti auf Facebook
KURIER Kolumnen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s