Was ist Glück?

Chinesische Katze als Glücksbringer
Photo by Alain Pham on Unsplash

Heute habe ich auf den Seiten von Burkhard Heidenberger – ZEITBLÜTEN ein sehr schönes Zitat gelesen, das wunderbar in die Zeit von „Corona“ passt:

Man weiß selten, was Glück ist,
aber man weiß meistens,
was Glück war.

Francoise Sagan

Manches, das früher selbstverständlich war, mutet uns heute als Glück an. Freunde treffen, im Kaffeehaus sitzen, ganz normal zur Arbeit fahren, Einkaufsbummel, Gottesdienste…so vieles, das momentan nicht möglich ist, erscheint uns heute als Glück.

Was sagen Reinhard Haller und Tante Jolesch eigentlich dazu?

Unwillkürlich muss ich dabei an Reinhard Haller und sein Buch „Das Wunder der Wertschätzung“ denken. Er beschreibt dort sehr schön, wie wertvoll ein Danke sein kann, für andere Menschen, aber auch für sich selbst.

Hoffen wir, dass wir die aktuelle Zeit gut hinter uns bringen, und dass wir nicht vergessen, dass ein simples „normal Einkaufen gehen“ für uns schon Glück war.

Zum Schluss noch etwas Heiteres: Keine Frage nach dem Glück kommt ohne die gute alte Tante Jolesch (eine Romanfigur von Friedrich Torberg) und ihren zeitlosen Kommentar zu diesem Thema aus:

Gott soll einen hüten vor allem, was gerade noch Glück ist.“

Tante Jolesch (Friedrich Torberg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.